The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Zool - s/t (8/10) - Schweden - 2002

Genre: Heavy Rock
Label: Lucretia Records
Spielzeit: 43:38
Band homepage: -

Tracklist:

  1. Snake Eyes >mp3
  2. Burning Ice
  3. Valley Of The Witch
  4. Balder (Son Of Odin)
  5. Dragon Chaser
  6. The Eye Of The Beast
  7. The Rise Of The Evil Star
  8. The Shepherd And The Lamb
  9. Throne Of Thor
  10. Cross Of Greed
Zool - s/t
ZOOL - ein komischer Name... Andererseits, angesichts der Vorgängerband MOAHNI MOAHNA nicht wirklich so seltsam...

Egal, umrahmt von Runen schaut uns das Logo an (und das kann man durchaus wörtlich nehmen), und diese Runen deuten auch schon auf zumindest einen Teil der textlichen Ausrichtung hin: Wikinger. "Burning Ice", "Balder (Son Of Odin)", "Throne Of Thor", alles klar?

ZOOL kommen aus Schweden und nein, sie spielen weder Death Metal noch Power Metal, sondern kraftvollen Stoff zwischen Heavy Rock und Melodic Metal, der irgendwie durchaus eigenständig klingt. Vor allem Fronter Martin (der sich anscheinend keinen Nachnamen leisten kann) kann mit seiner kräftigen, etwas tieferen Stimme einige Pluspunkte verbuchen, er ist einfach in der Lage die Songs zu tragen und zu charakterisieren, was ja leider nur noch wenige Frontleute schaffen. So haben wir es gern...

Musikalisch fühlt man sich, und in diesem Falle hat das Info zweifelsohne endlich einmal recht, in die Glanzzeiten von Acts wie DIO oder der epischen Tony Martin-Phase von BLACK SABBATH versetzt, als noch keine symphonischen Spielereien oder wilde Stilmischungen an der Tagesordnung gewesen sind, sondern klassischer Heavy Rock mit herrlichen Melodien, packenden Arrangements und nicht den üblichen aussagelosen Texten, sondern durchaus lesenswerten Teilen.

Hört mal rein in Sachen wie "Valley Of The Witch", "Balder (Son Of Odin)", "Throne Of Thor" oder das abschließende "Cross Of Greed", es lohnt sich absolut! (Online 16. Juli 2002)

Alexander Melzer



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss