The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Weitere Informationen:
Weiteres zu Lyzanxia

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Lyzanxia - Unsu (8,5/10) - Frankreich - 2006

Genre: Thrash Metal
Label: Listenable Records
Spielzeit: 49:37
Band homepage: Lyzanxia

Tracklist:

  1. Wise Counselor
  2. Path Blade >mp3
  3. Ache Power Control
  4. Early Phases
  5. Strength Core
  6. Bled Out
  7. Unsu
  8. X-Modification
  9. Tedium
  10. Answer Fields
  11. Ascention
  12. Defensive Heart
Lyzanxia - Unsu

Vor fünf Jahren lieferte dieser französische Vierer “Mindcrimes” ab. Es war ihr Debüt und bot von Anfang bis Ende krachende Granaten. Obwohl es guter Thrash Metal war und, auch von mir, zahlreiches kritisches Lob erhielt, wurde das Album übersehen. Vielleicht lag das an einem Mangel an Verbreitung. Jetzt haben sie bei Listenable unterschrieben, und das sollte helfen. Von Anfang an geht einem „Wise Counselor“ an die Gurgel und weigert sich mit seinen gnadenlosen, harten Thrash-Riffs und dem harten Scheppern, das von tödlichen Schreien umgeben wird, die Blumen verwelken lassen könnten, loszulassen. Schnell und technisch, so mögen es die Jungs hier, und es ist verdammt gut.

 

“Path Blade” fügt Groove, klaren Gesang und noch mehr Zerstörung zu der Mischung hinzu. Während des Refrains von „Early Phases“ wird harmonischer Gesang hinzugenommen, der zu einem größeren Tiefgang beiträgt. Die kreativen Säfte hören nie auf zu fließen, während die Jungs es schaffen, mit „Strength Core“ einen Hauch von Eingängigkeit hinzuzufügen, sich aber weigern, zu verweichlichen. Elektronische Elemente werden des guten Gleichgewichts halber, das einfach nicht alt und langweilig werden will, ebenfalls in die Mischung geschüttet. Während sie aber dieselben Zutaten wie, sagen wir FEAR FACTORY benutzen, klingen sie kein bisschen nach diesen. Da sich die Thrash-Szene wieder auf dem Aufstieg befindet, versuchen immer mehr Bands, die Anerkennung zu bekommen, die ältere Gruppen wie KREATOR, SODOM über die Jahre angehäuft haben. LYZANXIA warten nicht nur im Schatten, um solches Lob zu erhalten, sondern können immer wieder beweisen, dass sie DER HAMMER sind! Ich glaube, sie wurden beim letzten Mal leicht übersehen, aber das hat sie nicht zurückgeworfen, und nun ist es an der Zeit, eure Freizeit, eure Mühe und euer Geld in diese Maschine zu investieren, die die Fans nicht enttäuschen wird.

(Online 5. November 2006)

Joe Florez



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss