The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Lyriel - Autumntales (7/10) - Deutschland - 2006

Genre: Folk Metal
Label: Black Bards Entertainment
Spielzeit: 50:03
Band homepage: Lyriel

Tracklist:

  1. First Autumn Days
  2. Surrender In Dance
  3. Memoria
  4. My Favourite Dream
  5. Promised Land
  6. Days Of Yore
  7. Fairyland
  8. Autumntales
  9. Wild Birds
  10. Hijo De La Luna
  11. Enchanted Moonlight
  12. Regen
  13. Last Autumn Days
  14. My Favourite Dream (Dedicated Version) (Bonus Track)
Lyriel - Autumntales

"Autumntales" von den deutschen LYRIEL war sehr schwer zu reviewen. Warum? Ich habe keine Ahnung, es war einfach eine jener Scheiben, die man sich immer wieder anhört, man weiß, dass sie einem gefällt, aber als es dann darauf ankam das Ganze zu Worte zu bringen, kam eine der Phobien eines jeden Reviewers zum Vorschein: Schreibblockade. Es hat mich einige Versuche gekostet das Ganze in Schwung zu bringen, schauen wir mal, wohin uns das Ganze führt.

 

LYRIEL besteht aus sieben Mitgliedern und hat eine Geige sowie ein Cello im Line-Up, ein gutes Zeichen dafür, dass dieses Album nicht der so ganz gewöhnliche Metal ist. Ein paar Leute werden wohl verneinen, dass es überhaupt Metal ist, da es doch einige ruhigere Passagen gibt, aber dennoch kommt für mich die Beschreibung des Folk Metal am Nächsten, obgleich man nicht die energetischen Ritte von ELVENKING, CRUACHAN oder SKILTRON erwarten sollte, da LYRIEL die ruhigeren Straßen des Genres nehmen und eher auf die Atmosphäre blicken.

 

Das Septett verarbeitet auch ein paar keltische Elemente, etwas Renaissance und eben auch Rock, um eine teils düstere, intensive und insgesamt sehr organische Mischung anzurühren, welches auch von der Tatsache profitiert, dass Sängerin Jessica in ihrer natürlichen Stimmlage bleibt und nix Übertriebenes versucht und damit noch weiter zum warmen Klang der Songs beiträgt. Das Intro "First Autumn Days" mit seinem Cello und Keyboards könnte fast einem Soundtrack entstammen, aber "Surrender In Dance" ist ein wundervoller verspielter und erhebender Song, der Ruhe und Power gut miteinander verbindet und in einem starken Refrain kulminiert, was für ein starker Anfang!

 

Andere Highlights beinhalten "Promised Land", "Days Of Yore", "Enchanted Moonlight" und mein persönlicher Liebling "Regen" mit seinen mitreißenden Melodien. Und die Cover-Version von MECANOs "Hijo De La Luna" ist auch sehr gut gelungen, mit Leidenschaft und dem Willen (und natürlich der Fähigkeit) den Song in den eigenen Stil zu bringen, dargeboten. Es ist aber nicht alles Gold, das hier glitzert, da ein paar der Songs ein bisschen arg ähnlich klingen, was vielleicht auch ein Mitgrund dafür ist, dass mir ursprünglich die Worte nicht so richtig aus den Fingern fließen wollten. Ich sollte auch noch den Song "My Favourite Dream" erwähnen, das wir in zwei Versionen erhalten, da es die ELIS-Sängerin Sabine Duenser als Gast enthält, im Gedenken an ihren viel zu frühen Tod entschieden sich LYRIEL dazu eine sogenannte "Dedicated Version" ans Ende zu stellen, auf der nur Sabines Gesangsspuren zu hören sind.

 

Insgesamt ist "Autumn Tales" ein sehr schönes und gutes Album, das euch teilweise in die ruhigeren Regionen des Folk Rock/Metal entführt, ein paar herausragende Tracks hat, aber eben auch etwas Füllmaterial, aber dankenswerterweise keine Totalausfälle. Checkt sie an, wenn ihr es mal ein bisschen weniger energetisch wollt.

(Online 9. Februar 2007)

Alexander Melzer



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss