The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



With Passion - What We See When We Shut Our Eyes (5/10) - USA - 2007

Genre: Death Metal / Metalcore
Label: Earache
Spielzeit: 52:38
Band homepage: With Passion

Tracklist:

  1. Pale Horses Ride
  2. Through The Smoke Lies A Path
  3. What We See When We Shut Our Eyes
  4. Triumph Over Tragedy
  5. Tales Of Sirens
  6. Encryption
  7. R.J. Mac Ready
  8. Forgotten Amongst Screams
  9. Vengeance In Departure
  10. A Road For The Worthy
With Passion - What We See When We Shut Our Eyes

"What We See When We Shut Our Eyes" ist ein Album, das anscheinend ausschließlich deshalb geschrieben worden ist, um das Talent zweier Gitarristen zur Schau zu stellen. Die Songstrukturen, der Gesang, die Texte und die ganze WITH PASSION-Maschinerie sind nur Begleitung, die untertänigen Diener zwölf verrückter Saiten, die mit ihrer Präsenz alles ausfüllen.

Wichtig sind an diesem Album nur die endlosen Reihen auf den Hörer losgelassener Solos und Gitarrenspielereien; glückselige Himmelsleitern hinauf zu einer höheren Dimension technischer Ekstase. Leider spielen die Gitarristen gewissermaßen auf zwei Hochzeiten zugleich, denn die so ausgedrückten "Glücksgefühle" passen nicht zur verzweifelten, schizophrenen Atmosphäre, die durch den Gesang aufgebaut wird...technisch gesehen läuft die Scheibe wie ein Uhrwerk, die Rhythmuswechsel sind überraschend und man hört einfach, daß hier alle Beteiligten ihr Handwerk perfekt beherrschen. Nur klingt die Musik leider unausgewogen.

Die Solos wirken beinahe erdrückend. Man wartet vergeblich auf eine Atempause und wünscht sich nach einigen Songs, daß die Jungs ihr Talent mal links liegenlassen und einfach ein paar gute eingängige Lieder raushauen mögen. WITH PASSION sind tatsächlich verdammt nahe dran, eine großartige Band zu werden; sie sind zweifelsohne gute Musiker und bieten eine interessante Mischung aus dem leidenschaftlichen Göteborger Todesblei von DARK TRANQUILLITY und der Energie melodischen Metalcores, aber ihre beiden Gitarristen müssen erst einmal lernen sich unter Kontrolle zu halten, bevor WITH PASSION zu einer wirklich großen Nummer werden können.

(Online 8. April 2007)

Daniel Barros



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss