The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Furia Animal - Azetando El Destino (6,5/10) - Spanien - 2002

Genre: Power Metal
Label: Pies
Spielzeit: 58:17
Band homepage: Furia Animal

Tracklist:

  1. Retorno
  2. En La Oscuridad
  3. Azotando El Destino
  4. Entre Tu Y Yo
  5. Otra Vida
  6. Ensenando A Matar
  7. Tan Solo Tu
  8. Mi Lugar
  9. Dama Blanca
  10. Hotel California
  11. Antes De Nacer
Furia Animal - Azetando El Destino
Power Metal aus Spanien ist das Metier des furiosen Tiers, komplett mit Keyboards und Cembalo. Originell, nicht wahr?

Nun, das Gesamtergebnis ist definitiv nicht so "schlimm" wie die eingehende Beschreibung vielleicht klingen mag, denn die Umsetzung ist sicherlich nicht einmal ansatzweise eigenständig, aber dennoch gut gemacht, mit den Chören nicht übertrieben groß und der Stimme von Dani Milan nicht in den höchsten Höhen fungierend, zwei potentielle Problembereiche sind also schon von Beginn an abgedeckt.

Gut, ich muss zugeben, dass das größtenteils schon das ist, was FURIA ANIMAL von den Legionen anderer, vergleichbarer Bands etwas abhebt, erwartet also nicht eine vollkommen neue Erfahrung, aber zumindest gibt es durchaus Qualität auf den Teller.

Um die Musik zu beschreiben, so ist, wie eingangs erwähnt, Power Metal die einzig mögliche Beschreibung, mit recht deutlich wahrzunehmenden Keyboards, einem mittleren Härtegrad und recht eingängigen Melodien, die "Azotando el destino" zu einem angenehmen Hörerlebnis macht, wenngleich nicht einem sehr einprägsamen.

Einen Song MUSS ich aber noch hervorheben: "Hotel California". Ja, das ist der Klassiker von den EAGLES, nur hier in einer richtigen Power Metal-Version, die, etwas überraschend, wenn man die besondere Atmosphäre des Songs kennt, sehr gut funktioniert, ein "muss man gehört haben"!

Auch wenn FURIA ANIMAL nicht wirklich herausragend oder in irgendeiner Weise originell sind, so ist "Hotel California" ein Muss und "Azotando el destino" insgesamt ein unterhaltsames Album geworden, wenn auch nichts, das einen umhaut… (Online 23. November 2002)

Alexander Melzer



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss