The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Killing Season - Reign In The New Season (5,5/10) - USA - 2003

Genre: Modern Rock
Label: Authority X
Spielzeit: 41:13
Band homepage: -

Tracklist:

  1. Reign In The New Season
  2. Pierce
  3. Breathe In My Skin
  4. Drugs In The Air
  5. Bed Of Nails
  6. Simply Fading
  7. Long Day Coming
  8. Dust
  9. Diamonds And Rust
  10. Low
Killing Season - Reign In The New Season
Es kommt von Zeit zu Zeit vor, dass man sich wünscht die Spielzeit einer neu erhaltenen Tonkonserve würde sich auf einige wenige Minuten beschränken. Die Gründe dafür sind natürlich mannigfaltig. Entweder die Qualität ist dermaßen unter aller Sau, dass einem schon nach den ersten Tönen das Kotzen kommt, oder die Unterschiede zwischen den einzelnen Tracks sind derart gering, dass ein Song genügen würde um eine objektive Kritik verfassen zu können, oder der Musikmix strapaziert die Nerven so stark, dass einem die Lust vergeht sich noch länger mit dem Material zu beschäftigen.

Letzterer Grund trifft auf das KILLING SEASON Werk "Reign In The New Season" zu und dabei wären die Voraussetzungen für eine gute Platte durchaus vorhanden gewesen. Musikalisch wurden die Hausaufgaben ohne Zweifel gemacht, soll heißen man versteht sein Handwerk, seitens der Produktion ist ebenfalls alles im grünen Bereich und Ideen wären auch zur genüge vorhanden gewesen. Wäre da nicht dieser nervige Sound des Drum Computers, der gelungene Ansätze schon im Keim erstickt. Es würde mich interessieren auf welchem Mist diese Idee gewachsen ist und ob es nicht einfacher gewesen wäre, einen Schlagwerker aus Fleisch und Blut zu engagieren, um den Songs einen organischen Sound zu verpassen.

Würden KILLING SEASON Industrial Metal machen, dann wäre der Einsatz eines Computers ohne weiteres zu verstehen, aber musikalisch haben Peter, John und Brian mit dieser Musikgattung rein gar nichts zu tun. Vielmehr ist ihre Musik als grooviger Metal samt melodischen Vocals zu verstehen und der einzige Störfaktor dabei ist dieses sterile, leblose und stumpfe Geklopfe des "Blechtrottels", welches zudem noch sehr dominant in den Vordergrund gemischt wurde. Man stelle sich nur mal vor, diese Arbeit hätte ein Musiker übernommen, "Reign Of The New Season" hätte ein wirklich gutes Album werden können.

Vielleicht hätte es aber auch ausgereicht, jemanden zu suchen, der mit der Software des verwendeten Drum Computers vertraut gewesen wäre, um ein zumindest besser hörbares Endergebnis zu erreichen. Naja, vielleicht beim nächsten Mal! (Online 31. August 2003)

Alexander Ehringer



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss