The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Viking Crown - Banished Rhythmic Hate (3/10) - USA - 2001

Genre: Black Metal
Label: Season Of Mist
Spielzeit: 47:03
Band homepage: -

Tracklist:

  1. Christianity Has No Chance
  2. Possessed (From Within)
  3. Banished Rhythmic Hate
  4. Contemplating The Pitch Black
  5. View Of A Desolate Wasteland
  6. Swallowed By Black Mass
  7. Accepting The Rise Of Satanism
  8. Unspoken Vows Of A Midnight Offering
  9. Draped In Treachery
  10. The Woods Own Countless Voices
  11. Poisoned By The Blood Of Christ
Viking Crown - Banished Rhythmic Hate
Was passiert, wenn man aus 50% der Mitgliedern von NECROPHAGIA eine Band gründet? Man bekommt VIKING CROWN. Und auch wenn Sänger Killjoy, Gitarrist Phil Anselmo (ja, der Sänger in dieser großen Band, die so ähnlich heißt wie PANTER) und Keyboarder Opal Enthroned in NECROPHAGIA wirklich Arsch treten, so sind VIKING CROWN alles, nur nicht gut.

Das erste Album "Unorthodox Steps Of Ritual", mit einem anderen Line-Up, war schon absoluter Schrott und natürlich ist "Banished Rhythmic Hate" fast das Gleiche. Der Sound ist noch fürchterlicher als bei THE RAVENOUS, die Riffs sind sehr billig und einfach, der Drumcomputer einfach katastrophal und die Vocals mit jeder Menge seltsamen Effekten zugekleistert. Nun, wenn es nur das wäre, dann wäre es ja noch fast OK, aber das Problem ist, dass die Hälfte des Albums aus schwermütigen Keyboard-Tracks besteht, die natürlich weder melodiös noch gotisch sind, sondern leider absolut nicht gut und sehr langweilig sind.

Wenn ihr ein Millionär seid, dann könnt ihr euch das Ding kaufen, aber ansonsten gibt es eigentlich keinen Grund dafür, warum man es sich zulegen sollte...außer ihr wollt wirklich Geld in den Sand setzen..

Thomas Bonnicel



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss