The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung

1 tablatur für Entwine


Entwine - Gone (8/10) - Finnland - 2001

Genre: Gothic Metal
Label: Century Media
Spielzeit: 41:05
Band homepage: Entwine

Tracklist:

  1. Losing The Ground
  2. Snow White Suicide
  3. Closer (My Love)
  4. New Dawn
  5. Grace
  6. Silence Is Killing Me
  7. Thru The Darkness
  8. Blood Of Your Soul
Entwine - Gone
Das Debüt dieser Finnen "The Treasures Within Hearts" war ein ganz brauchbares Düster/Gothic-Album, welches aber insgesamt am gewöhnungsbedürftigen Gesang schwächelte. Dies wurde mit dem Nachfolger "Gone" ausgemerzt, denn es wurde ein neuer Sänger in die Band geholt. Dieser nennt sich Mika Tauriainen und hat eine wesentlich homogenere Stimme.

Musikalisch tendiert diese Scheibe in Richtung HIM, ist aber viel besser, was die Kompositionen angeht. ENTWINE haben hier ein potentielles Hit-Album abgeliefert, denn alle der acht Songs treffen ins Schwarze. Poppige Melodien treffen auf doomige Gitarren und sind emotional sehr mitreißend. In Finnland haben sie bereits die Charts gestürmt und auch wenn kein zweiter Nille Phallo (zum Glück!) dabei ist, dürfte in Deutschland auch etwas gehen. Wer, wie ich, aufgrund der HIM-Tendenzen anfangs geschockt ist, wird aber nach spätestens dem dritten Hördurchlauf überzeugt sein. Das Album macht fast schon abhängig!

Besonders die beiden abschließenden "Thru The Darkness" und "Blood Of Your Soul" zeigen ENTWINE von ihrer komplexeren Seite, was nicht bedeuten soll, dass sie sperrig klingen würden. Die Songs sind einfach epischer arrangiert und bieten einen tollen Kontrast zu den anderen eher supereingängigen Stücken.

Ralf Henn



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss