The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Underground Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Dracena - Labyrinth Of Darkness (8/10) - Schweden - 2001

Genre: Death Metal
Label: Eigenproduktion
Spielzeit: 14:47
Band homepage: Dracena

Tracklist:

  1. Craving
  2. Labyrinth Of Darkness
  3. Under A Bloodred Sun
Dracena - Labyrinth Of Darkness
Ziemlich räudiger Old-School-Death mit blackigem Gekrächze servieren uns die Beinahe-Girlband DRACENA auf ihrem mittlerweile dritten Demo. Es gab noch eines, welches schlicht "Demo'97" hieß und danach ein 3-Tracker namens "Demonic Women", welcher im Underground sehr positiv aufgenommen wurde. Dämonische Frauen werden es wohl auch sein, so war Bassistin Asa bereits bei VASSAGO, Mia bei DEATHWITCH und Emma spielt ja bekanntlich bei RUNEMAGICK, bei denen auch Drummer Mojo zockt, der einzige Mann im Stall!

Ob der es gut hat oder nicht, gehört nicht hier her (ist aber anzunehmen als Hahn im Korb! Hehehe). Wie gesagt wird hier ziemlich straighter, fast schon primitiver Death/Black irgendwo zwischen DARKTHRONE und CELTIC FROST gespielt, der einfach auf die zwölf haut. Keine großartigen Breaks oder Spielereien, straight ahead mit einem "EHRLICHEN" Feeling behaftet. Dass diese Mucke live hervorragend funktioniert, wurde bereits im Vorprogramm von AGATHODAIMON in Offenbach bewiesen. Ein musikalisch und energiemäßig geiler Gig! Nur in Punkto Selbstvertrauen müssen die Höllenladies noch arbeiten, denn irgendwie wirkten sie etwas schüchtern! Mich würde einmal ein volles Album reizen! Century Media, wassen los? Jetzt habt ihr schon RUNEMAGICK. Gebt DRACENA eine Chance!

Irgendwie klingt die Musik wieder originell, denn mit Bombast-Synthie-Black kann man heute auch niemanden mehr hinterm Ofen vorlocken! DRACENA beziehen sich auf ihre Wurzeln, auf das Wesentliche und stehen hochgelobten Acts wie WARHAMMER oder DESASTER in nichts nach! Zu ergattern ist der selbstgebrannte Silberling bei: Mia Larsson, Januarigatan 24, SE-415 15 Göteborg, Schweden (Preis muss erfragt werden!).

Falk Kollmannsperger



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss