The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Edenbridge - Arcana (9/10) - Österreich - 2001

Genre: Symphonic Metal
Label: Massacre Records
Spielzeit: 56:59
Band homepage: Edenbridge

Tracklist:

  1. Ascending
  2. Starlight Reverie
  3. The Palace
  4. A Moment Of Time
  5. Fly On A Rainbow Dream
  6. Color My Sky
  7. Velvet Eyes Of Dawn (Bonus)
  8. Into The Light
  9. Suspiria
  10. Winter Winds
  11. Arcana
Edenbridge - Arcana
Schön, dass es wieder ein Zeichen von EDENBRIDGE gibt! Gehörte doch ihr Debüt "Sunrise In Eden" zu jenen Scheiben, die ich mir immer wieder gerne auflege. Eine recht erfolgreiche Angelegenheit übrigens, denn das Album wurde sowohl von Presse und Fans gleichermaßen überschwänglich aufgenommen. Einfach zeitlose schöne Musik eben!

Nun liegt mir der sehnsüchtig erwartete Nachfolger "Arcana" vor und knüpft stilistisch direkt an den Vorgänger an. Das ist auch gut so. Da es im Prog-Genre in letzter Zeit kaum noch etwas Herausragendes zu hören gab, wird es Zeit, dass die Gruppe um Mainmann Lanvall mal wieder zeigen, wie das geht! EDENBRIDGE ist eine Formation, die sowohl Hardcore-Progger der Marke ZERO HOUR, die Plüschrocker (TEN & Konsorten), aber auch Freunde von NIGHTWISH gleichermaßen faszinieren dürften. Ihre Musik ist weder zu frickelig, noch zu soft, aber immer mit träumerischen Melodiebögen gesegnet. Das wurde auf "Arcana" noch weiter ausgearbeitet.

Mein Lob auch an Frontfee und Augenweide Sabine Edelsbacher, die hörbar an sich gearbeitet hat. Ihre Kunst klingt heuer noch facettenreicher, in den ruhigen Passagen noch betörender als zu vor in den härteren Parts powervoller than ever. Auch Ihr Soprangesang gewann an Charisma. Es wird wohl wieder Vergleiche mit NIGHTWISH geben, denn flottere Songs wie "Starlight Reverie" oder "Color My Skin" schlagen tatsächlich etwas in die Kerbe der Finnen. Man kann beide Bands trotzdem gut auseinanderhalten. Dramatischstes Stück und meiner Meinung auch bester Song in einer Folge von herausragenden Stücken ist das Mini-Drama "Arcana", welches dieses grandiose Album mit fast zehn Minuten beendet. Quasi ein Traum, wie sich das Opus aufbaut! Auch hier eine Sabine in Höchstform, eine grandiose Performance!

Dass hier ein Erfolg vorprogrammiert ist, steht außer Frage! Sie haben es auch verdient, zumal sich EDENBRIDGE hier in nahezu allen Bereichen gesteigert haben. Auch in punkto Produktion und Cover! Übrigens wird das Album auch als Doppel-Vinyl-Platte erscheinen mit dem Bonusstück "Velvet Eyes Of Dawn", eines der progressiveren Stücke der Band! Zuschlagen ist hier Pflicht!

Ralf Henn



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss