The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Marshan - Songs From Southern And Baseline (7,5/10) - Großbritannien - 2004

Genre: Blues / Rock
Label: Funbag Records
Spielzeit: 49:48
Band homepage: Marshan

Tracklist:

  1. Shake Yourself >mp3
  2. Mind Dryer >mp3
  3. Sweet Things Suck
  4. Letdowns And Turnarounds
  5. Roger, Heat The Plate
  6. Whisky And The Steamer >mp3
  7. Bonsai
  8. Out Of Sight
  9. She’s Gone
  10. Superbrick
Marshan - Songs From Southern And Baseline

Eine kräftige Dosis beschwingter Rock gefällig? Na dann lasst uns mal die Schotten von MARSHAN etwas genauer unter die Lupe nehmen, denn das beigefügte Infoblatt machte schon vor der ersten Hörprobe große Neugier und siehe da, der Inhalt dieses Textes ist in keinster Weise übertrieben, sondern trifft den Nagel auf den Kopf. Kategorisieren lassen sich MARSHAN allerdings nur bedingt, denn unter den Begriff Rock fällt heutzutage schon derart viel unterschiedliches Liedgut zusammen, dass man, wie in fast allen Musikstilen üblich, auch hier begonnen hat Untergruppierungen einzurichten.

 

So kreuzen MARSHAN mit ihrem „Songs From Southern And Baseline“ Album quer über den Rock-Ozean und laufen dabei nicht nur den traditionellen Rock’n’Roll Hafen an, sondern setzen den Anker auch an den Stränden des Stoner, Folk und Blues Rock. Eine gewaltig bunte Mischung, die auf dem Nachfolgewerk zum Mini-Album „Kings Thursday On The Friday Street“ (Copro Records, 2001) dargeboten wird. Man nehme nur den über neunminütigen, schwerst psychedelischen 70iger Jahre Rock Hammer, oder den zackigen Muntermacher „Shake Yourself“ der einem gleich zu Beginn die Müdigkeit aus den Gliedmaßen schüttelt. Ebenso gutgelaunt klingt das mit Handclaps versehene „Whisky And The Steamer“. Alleine bei diesen drei Tracks zeigen MARSHAN wie breit ihre Einflüsse gesät sein müssen. Wunderschön arrangiert sind auch das kurze Akustik Instrumental „Bonsai“ und das ebenfalls akustische und mit wehmütiger Mundharmonika versehene „Out Of Sight“. Aber auch Klavier und Tamburin finden ihren Platz in den Kompositionen der vier Rocker und sorgen für erstklassige Unterhaltung.

 

MARSHAN haben nichts mit einer gehypten Rock Band gemeinsam, sondern beziehen Ihre Inspirationen irgendwo zwischen den BEATLES und den QUEENS OF THE STONE AGE. Wie gesagt, irgendwo dazwischen, genau lokalisieren kann man die Jungs aber nur sehr schwer. Produziert wurde das Album von keinem geringeren als Dave Chang (STAMPIN’ GROUND, ORANGE GOBLIN, MIOCENE, ...) in den mittlerweile bekannten Philia Studios, der abermals sein Können unter Beweis stellt und wohl jeder Band dieses Erdballs einen passenden Sound verpassen könnte. Ihr seht, „Songs From Southern And Baseline“ erfüllt alle Ansprüche die man in ein gutes und abwechslungsreiches Rock Album steckt, womit nun Ihr da draußen an der Reihe seid und das Album beim nächsten Einkaufsbummel zumindest mal ancheckt. Es wird sicher nicht zu Eurem Nachteil sein... (Online 7. Juni 2004)

Alexander Ehringer



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss