The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



The Day Everything Became Nothing - Le Mort (7,5/10) - Australien - 2003

Genre: Grindcore
Label: No Escape
Spielzeit: 31:27
Band homepage: The Day Everything Became Nothing

Tracklist:

  1. Revisionist
  2. Naked >mp3
  3. Subtext
  4. Horror
  5. Method
  6. Gravel
  7. Industry
  8. Blind
  9. Protect
  10. Mortem
The Day Everything Became Nothing - Le Mort

Vielleicht bin ich bei diesem Genre ja parteiisch, aber ich finde es schon erstaunlich wie viele Bands diese Musik spielen, es immer mehr werden und es nie langweilig wird, anders als bei so vielen anderen abgenutzten Subgenres. Was natürlich gut ist.

 

Bei den Begriffen Australien und Grind dachte ich sofort an FUCK…I’M DEAD und an BLOOD DUSTER und so freute es mich, dass THE DAY EVERYTHING BECAME NOTHING Mitglieder aus beiden Lagern haben.

 

Wirkliche Überraschungen gibt es keine. Dieses Teil ist ein aggressives und krankes Musikspektakel und ich wäre enttäuscht gewesen, wenn es etwas anderes wäre. Dieses Projekt borgt sich mehr von BLOOD DUSTER’s groovigem Grind als von FUCK…I’M DEAD’s unglaublichem Speed und obwohl ich etwas von beidem bevorzugt hätte, bin ich dennoch zufrieden mit dem Endergebnis. (Online 14. August 2004)

Mark McKenna



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss