The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Presto Ballet - Peace Among The Ruins (8/10) - USA - 2005

Genre: Progressive Rock
Label: InsideOut
Spielzeit: 47:19
Band homepage: Presto Ballet

Tracklist:

  1. Peace Among The Ruins >mp3
  2. The Fringes
  3. Seasons
  4. Find The Time >mp3
  5. Speed Of Time >mp3
  6. Sunshine
  7. Slave
  8. Bringin' It On
Presto Ballet - Peace Among The Ruins

PRESTO BALLET, das ist das neue Baby von METAL CHURCH Axtschwinger Kurdt Vanderhoof. Sie haben sich vorgenommen, die Siebziger wieder aufleben zu lassen und verwursteln alte KANSAS, YES, ELP und Hard Rock a la DEEP PURPLE zu einem schmackhaften Gebräu. "Peace Among The Ruins" nennt sich das Sammelsurium der gemeinsamen Ideen und kann sich durchaus hören lassen. Auch Freunde von SPOCK’S BEARD oder COLDPLAY bzw. THE BEATLES sollten die Ohren spitzen. Es gibt bärenstarke, mehrstimmige Gesangspassagen zu erstaunen, wie sie eure Lieblinge ebenfalls nutzen. Produktionstechnisch ist man doch zeitgemäß, was aber durch den Dauereinsatz der guten alten Hammondorgel wieder einen Retro-Touch erhält.

 

Klingt alles relativ unspektakulär, ist es auch…Aber der Eingängigkeit, machen auch die vielen Instrumentalpassagen kaum etwas aus. Wobei mir der Opener/Titelsong etwas zu „cheesy“ klingt, der Rest aber vollends überzeugt. (Online 7. Oktober 2005)

Ralf Henn



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss