The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Nailed - A Pure World Is A Dead World (7,5/10) - Großbritannien - 2005

Genre: Death Metal
Label: Casket Music
Spielzeit: 32:36
Band homepage: Nailed

Tracklist:

  1. Rapist's Ruin >mp3
  2. Dark Spawn
  3. Without Hope There Is No Fear
  4. Vermin (Have Inherited The Earth)
  5. Forgotten Idol >mp3
  6. Crowning Of A Cripple >mp3
  7. A Pure World Is A Dead World
  8. Scorpio
  9. Serial Killer Chronicles
Nailed - A Pure World Is A Dead World

Ohne England gäbe es keinen Metal, sagen viele. Das mag wohl wahr sein. Doch im Death Metal Bereich war England nie so einflussreich wie in anderen Genres des Metals. CARCASS und BOLT THROWER fallen mir spontan ein, wenn es um einflussreiche Death Metal Bands aus England geht. Manch einer mag jetzt noch die Namen NAPALM DEATH und BENEDICTION einwerfen, doch dazu meine ich, dass NAPALM DEATH Grindcore spielen und dass BENEDICTION lediglich eine gute Scheibe veröffentlicht haben („Transcend The Rubicon“).

 

Worum es also in diesem Review geht, dürfte somit spätestens jetzt klar sein (wenn man nicht schon vorher die Infos gelesen hat): Um eine Death Metal Band aus England. NAILED spielen die Art Death Metal, die Fans der schnellen und brutalen, amerikanischen Variation mögen dürften. Nach ein paar eher langweiligen Alben in letzter Zeit ist es regelrecht erfrischend endlich mal wieder eine Death Metal Scheibe zu hören, die richtig abgeht. In ihrem Sound schimmern immer wieder MORBID ANGEL durch, sie verwenden großartige Gitarrensoli, die Vocals sind sehr gut und wie bereits angedeutet, beherrschen sie auch ihre Instrumente.

 

NAILED erfinden das Rad nicht neu, aber ihr Rad namens „A Dead World Is A Pure World“ ist auf jeden Fall gelungen. Das Besondere an ihnen ist einfach, dass solch eine Art des Death Metal wohl noch nie aus England gekommen ist. Keiner der Songs sticht besonders heraus, allesamt sind sie auf einem ähnlichen hohen Niveau, wobei man sagen muss, dass auch ein paar kleinere Standard-Death Metal Passagen in ihren Songs Einzug gehalten haben. Zum Glück beherrschen NAILED ein paar Tricks, die vergessen lassen, dass sie nicht ganz perfekt sind.

 

NAILED sind die perfekte Lösung für alle, die ihren Death Metal ohne Melodien oder sonstigen Schnörkel lieben. Oder wer einfach mal eine Death Metal Band erleben möchte, in der die Chemie stimmt. Ein Dankeschön an NAILED für diesen tollen Death Metal. (Online 2. November 2005)

Arve Henriksen



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss