The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Yargos - To Be Or Not To Be (8/10) - V/A - 2005

Genre: Progressive Metal
Label: AFM Records
Spielzeit: 54:48
Band homepage: Yargos

Tracklist:

  1. The Guilded Cage
  2. Why?
  3. Peace Of Mind
  4. Point Of No Return
  5. A Time To Decide
  6. Pink Confusion
  7. Human Nature
  8. Time Drops
  9. The Summer Tree#1
  10. Full Circle
  11. Sometimes It Is Easier
  12. Turn Away
Yargos - To Be Or Not To Be

Angeführt von der Kraft und der einzigartigen Röhre von THRESHOLD-Sänger Mac McDermott, sind YARGOS eine Band, die Prog Rock und Metal mit relativer Wucht ausspeit, aber gleichzeitig einen ziemlich melodischen Pfad beschreitet. Die Gitarrenriffs von Wieland Hofmeister erinnern an Macs Hauptanstellung, besonders in der heftigen Prog-Übung „Peace Of Mind“, aber der überlange Opener „The Guilded Cage“ schafft es, mit seinem superben Melodic Rock-Refrain zu verwirren, während er immer noch einen starken Prog-Groove behält.

 

Mit Mitgliedern von HUMAN FORTRESS und RUNNING WILD ist das hier nicht einfach ein weiteres Nebenprojekt für den Lead-Sänger, sondern fast eine lebenslange fixe Idee, wobei Gitarrist Hofmeister übermäßige Anzahl von Jahren gewartet hat, um dieses Projekt endlich ans Laufen zu kriegen.

 

Unter dem Gewühl der Instrumente ist wohlgemerkt einige Qualität vergraben. „Point Of No Return“, welches die exzellente Stimme von Anca Graterol enthält, ist exzellent. Desgleichen das ungemein eingängige, HELLOWEEN-artige „Human Nature“ zusammen mit dem nach Satriani klingenden „Full Circle“.

 

Was als eventuelles Prog Rock-Ungetüm beginnt, formt sich zu einem glorreich über die Spitze schreitenden Hard Rock-Album voller interessanter Genre-Vielfältigkeit. (Online 7. Februar 2006)

Chris Doran



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss