The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Interviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Inamabilis - Bier und ein guter Soundcheck (Astaroth) - Online Feb 2006


Ich muss zugeben, dass ich recht wählerisch bin, wenn es um Black Metal geht. Ich verstehe das Verlangen, gute Musik hinter schlechter Produktion zu verstecken, nicht ganz. Dennoch, manchmal gibt es ein paar Black Metal Bands, welche mit einer Produktion, die manch einer „lo-fi“ nennen würde, erfolgreich sind. Ein Beispiel für solch eine Band sind Karmøy`s THRONE OF KATARSIS. Wie ich in meinem Review zu „Dark Scenario“ erwähnte, denke ich, dass das Album mit einer kräftigeren Produktion besser klingen würde. Ich frage mich, ob die sehr raue Produktion wegen ihrer wirtschaftlichen Lage war oder ob die Band diese Produktion auch vorziehen würde, selbst wenn sie Millionäre wären. Gut, nun ist der Zeitpunkt gekommen, um Antworten auf meine Fragen zu bekommen.

 

Grüß dich Astaroth! Ich las auf eurer Homepage, dass INAMABILIS bereits sieben Jahre existieren, warum habt ihr noch nicht mehr Material herausgebracht? Ich würde auch gerne wissen, ob wir in nähere Zukunft etwas neues von der Band erwarten können.

 

Grüß dich Arve! Der Grund, weswegen wir nichts vor „Dark Scenario“ veröffentlicht haben, auch wenn wir schon seit sieben Jahren existieren, ist, dass wir damals nicht ernsthaft Musik gespielt haben. Wir pendelten bloß mit ein paar Ideen herum. Wir hatten kein Konzept. Wir konnten unsere Instrumente nicht so gut spielen und zudem hatten wir auch ein paar Line-Up Wechsel. Aber „Dark Scenario“ ist der Anfang, und ja, wir arbeiten an neuen Songs.

 

Als ich eure Platte erhielt las ich auf dem Infozettel, dass INAMABILIS Black Metal mit Thrash Einflüssen spielen. Ich finde jedoch nicht so viele Thrash Einflüsse in eurer Musik, oder seh ich das falsch? Und falls es so ist, über welche Art von Thrash Metal Bands reden wir? Ich würde dich auch bitte, ein paar der Black Metal Bands nennen, die euch beeinflussen.

 

Ja, wie Obsidian C. einmal sagte: Du kannst so viele Einflüsse in deiner Musik haben, aber es kann immer noch Black metal sein. Ich muss zugeben, dass wir oft von vielen Leuten dazu verleitet wurden unsere Musik Black/Thrash Metal zu nennen. Manche Menschen sagen, dass unsere Musik eher wie Death statt Black Metal klingt, wieder andere sagen, dass sie eher nach Thrash statt Black Metal klingt… aber ich vermute, für uns ist es einfach Black Metal. Wir haben aufgehört auf die Meinung anderer zu hören.

Nur um ein paar Bands zu nennen, ich denke, diese beeinflussten uns: GORGOROTH, EMPEROR, KEEP OF KALESSIN und SATYRICON. Sehr gute, große Bands!

 

Wie ich schon sagte, ich denke die Produktion auf „Dark Scenario“ hätte besser sein können. Stimmst du mir zu, oder denkst du, Black Metal muss eine raue Produktion haben, um als „true“ angesehen zu werden?

 

Keines Falls! Wenn wir die Möglichkeit gehabt hätten, dann hätte „Dark Scenario“ ein viel bessere Produktion gehabt, als es nun hat. Ich mag die Aussage, dass Black Metal eine raue und dreckige Produktion braucht, nicht.

Natürlich gibt es auch Bands mit solch einer Produktion, welche richtig cool sind und auch richtig rocken, z. B. AURA NOIR! Aber wir denken, unsere Musik würde besser klingen, wenn sie eine bessere Produktion hätte. Die Atmosphäre ist besser und man kann die kleinen musikalischen Raffinessen besser raushören. Hinter einer schlechten Produktion kann man viele Fehler verstecken.

 

Was siehst du als wichtiger an, die Texte oder die Musik?

 

Beide sind sehr wichtig! Aber ich denke, die Musik ist wichtiger als die Texte. Was bringt es, wenn die Texte verdammt gut sind, aber die Musik beschissen klingt?

 

Versuchst du grade, einen Plattenvertrag zu bekommen?

 

Nein. Wir versuchen es nicht, aber wenn irgendjemand uns einen Vertrag anbietet und alles ok klingt, warum nicht?

 

Was können wir von zukünftigen INAMABILIS Platten erwarten, in welche Richtung drückst du die Band?

 

Nun, darüber kannst du neugierig bleiben! Wir bewegen uns in die Richtung des Songs „Dark Scenario“. Auf jeden Fall wird es eine bessere Produktion, schneller und professioneller. So lange meine Fähigkeiten reichen…

 

Was denkst du rückblickend von „Dark Scenario“, bist du zufrieden damit, wie es sich entwickelt hat? Ich würde auch gerne wissen wie die Resonanz von uns Reviewern war. Ich vermute, du erkundigst dich gerne, was andere von eurer Musik halten.

 

Sind wir zufrieden? Nun, während des Aufnahmeprozesses zu „Dark Scenario“ waren unseren musikalischen Fähigkeiten limitiert. Wir nahmen den Track „Dark Scenario“ als letztes auf und ich denke, deswegen mögen wir ihn am meisten.

Alles in allem war die Resonanz sehr gut, aber natürlich hatten ein paar Reviewer auch Kritik. Aber das ist ok, jeder hat seine eigene Meinung. Was komisch ist, ist die große Differenz. Was ein Reviewer nicht mochte, fand ein anderer ok. Aber wie ich oben schon sagte, ein Reviewer nannte die Platte Death Metal, ein anderer sagte Thrash Metal. Das kümmert mich nicht.

 

Was denkst du von der deutschen Black Metal Szene? Ich kenne mich in der deutschen Black metal Szene nicht so aus, daher liegt es an dir unseren Leser ein paar gute Bands zu empfehlen.

 

Ein anderer schwerer Punkt. Die deutsche Black Metal Szene schätzt Bands wie NAGELFAR, NARGAROTH, GRAUPEL, ABSURD und ähnliche. Meiner Meinung nach gibt es nur ein paar gute deutsche Black Metal Bands. Aber das ist eine Sache des Geschmacks. Die meisten der Bands spielen im Mid-Tempo, haben einen rauen Sound und deutsche Texte. Wir mögen diese Art der Musik nicht.

Unserer Meinung gute, deutsche Bands sind: NOCTE OBDUCTA, ENDSTILLE, HIDDEN IN THE FOG, AKRIVAL, DARK FORTRESS

 

Nun kommt eine meiner Standartfragen; Hörst du irgendwelche norwegische Bands? Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um dir THRONE OF KATARSIS zu empfehlen, eine Black Metal Band, die dir vielleicht gefällt.

 

Jo, alle unsere Lieblingsbands kommen aus Norwegen. Es gibt so viele großartige Bands aus Norwegen UND Schweden:

GORGOROTH, KEEP OF KALESSIN, SATYRICON, 1349, IMMORTAL, MAYHEM, GEHENNA, ENSLAVED, EMPEROR, DARKTHRONE, CADAVER, GAAHLSKAGG, NATTEFROST, CARPATHIAN FOREST, OLD FUNREAL, TRELLDOM, AURA NOIR, DARK FUNERAL AND MARDUK und noch viele mehr.

Nun zu THRONE OF KATARSIS. Ich habe ein paar Songs von ihnen gehört, aber ich würde sagen, sie wären wesentlich besser mit einer guten Produktion.

 

Warum, glaubst du, nutzen sowenig deutsche Bands ihre Muttersprache? Ich bin mir sicher, dass Deutsch perfekt zu extremer Musik passt. Hör dir als Beispiel nur PANZERCHRIST´s "Soul Collector" an. Zum Beispiel hat so ein kleines Land wie Norwegen viele Bands hervorgebracht, die, obwohl sie in ihrer Muttersprache singen, bekannt geworden sind.

 

Das ist eine gute Frage. Die meisten der deutschen Black Metal Bands haben deutsche Texte, aber uns gefällt die deutsche Sprache nicht, wenn sie mit Black Metal kombiniert wird. Vor allem muss man sehr aufpassen, wenn man die deutsche Sprache nutzt, da man schnell in die "Rechtsaußen" - Abteilung gesteckt werden kann.

 

Wenn du die Gelegenheit hättest eine Band zu gründen, in welcher deine Lieblingsmusiker spielen würden, welche Musiker würdest du auswählen?

 

Auf jeden Fall Attilla, Frost, Ihsahn, Obsidian C., Ghaal, Infernus, Satyr, Apollion, ICS Vortex, Nick Barker. Haha, welch` eine großartige Band das sein würde...

 

Nenn drei Platten, die ein ernstzunehmender Black Metaller haben sollte.

 

Emperor - Wrath Of Tyrant

Keep Of Kalessin - Through Times Of War

Satyricon - Rebel Extravaganza

 

Was denkst du über die momentane Metalszene?

 

Wenn es eine gibt, dann sind dort zu viele Affen und Idioten, die nichts verstehen. Sie sind nur eigensinnige, intolerante kleine Arschlöcher und ich hoffe, dass sie bald ausgemerzt werden.

 

Habt ihr irgendetwas in Bezug auf Livespielen vor? Seit ihr für irgendwelche Festivals im kommenden Sommer gebucht?

 

Alles was wir brauchen ist Bier und ein guter Soundcheck. Es sind keine Festivals geplant. Es ist schwer hier einen Gig zu bekommen, einmal gibt es zu viele Bands, und wenn du versuchst selber ein Gig mit anderen bekannten, guten Bands zu organisieren, dann kommen die Leute nicht. Wir hatten hier im Norden zwei Festivals, wo das der Fall war. Das ist sehr schlecht. Das bedeutet nämlich, dass sich es die Leute zweimal überlegen, ob sie ein Festival organisieren.

 

Hältst du VENOM für eine frühe Black Metal Band?

 

Eine andere gute Frage. Das ist schwer zu sagen, sind VENOM Black Metal oder als Beispiel MAYHEM. Es ist Fakt, dass VENOM die frühen Gründer des Black Metals sind, auch wenn sie nicht so klingen. Alles nach VENOM wurde auf ihrer Musik aufgebaut.

 

Ich habe keine Fragen mehr, Nutze diese Gelegenheit ein paar schlaue Wörter loszuwerden. Danke für deine Zeit und Mühe.

 

Arve, danke für das Interview! Es war eine Ehre für mich!

 

Vielleicht treffen wir uns auf dem Inferno Festival?

 

Grüße

Discographie:

2005: Dark Scenario (Demo)

Arve Henriksen



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss