The Metal Observer - Everything in Metal!

Band-Archiv: Metalheads online.  
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z Nach Land | Nach Stil | Nach Reviewer






Bandhistory folgt.

Weitere Reviews
Aktuelle Updates
Artikel drucken
Bewertungserklärung



Anarchus - Still Alive (...And Still Too Drunk) (10/10) - Mexiko - 2002

Genre: Death Metal
Label: American Line Productions
Spielzeit: n/a
Band homepage: Anarchus

Tracklist:

  1. The Entity In The Room
  2. Stay Out Of The Line
  3. Never Ending War
  4. Money For God
  5. Supreme Creation
  6. Pedigree
  7. Canonized
  8. The Other Side Of Stupidity
  9. Beyond Good And Evil
  10. 500 Years Of Infamy
  11. Gone With The Flames
  12. Intolerance And Fanatism
  13. Sodomy And Lust*
  14. Going To Angka Loeu (Studio)
  15. Face Of A Liar (Studio)
  16. The Truth.../ Factory Of Lies (Studio)
Anarchus - Still Alive (...And Still Too Drunk)
Heilige Scheiße, wenn das nicht ein verdammtes Grind-Release der kranken mexikanischen Bastarde von ANARCHUS ist. 13 Tracks hiervon sind live und 3 sind Studioaufnahmen. Ihr kriegt also jede Menge Brutalität, um euch den Kopf wegzublasen!!!

Egal, der einzige Weg, um dieses Album zu beschreiben ist PURE BESOFFENE GRIND-MUSIK. Der Sänger ist nicht der typische Growler, sondern klingt mehr wie ein angepisster Postangestellter, von Anfang bis Ende ist die Gitarrenattacke rasierklingenscharf, ich meine, sie geht direkt durch euren Kopf, und die Double-Bass werden euch, ich kann es euch gar nicht sagen!!!! Ihr müsst es selbst hören.

ANARCHUS mischen Hardcore Metal mit totaler Krankheut nund nur etwas Grind. Damit kommt eines der schnellsten und angepisstesten Veröffentlichungen von American Line Productions!!!!!!

Alex Rivera



© 2000-2013 The Metal Observer. Alle Rechte vorbehalten Haftungsausschluss